• Zauberwald

    Die Aufführungen finden in der Siegelhalle in Wolnzach statt.


     


     

    Es tut sich wieder etwas. Es gibt bald wieder etwas zu sehen:

    Der Zauberwald

    Ein Märchen von Martina Krawulsky und  Walter Weyers.

    Die Proben laufen und die Spielstätte entwickelt sich langsam zum Theater.
    Die Regieseurinnen Bernadette Graf und Traudi Kebinger mit Ihrem Team bereiten besonderes für euch vor.

    Sobald die Aufführungstermine fesstehen informieren wir euch hier darüber.

     


     

     

    Freilichttheater 2018

     

    „Dr. Jekyll & Mr. Hyde“

     

    180307 GD Photo Text Vitus 

    Dr. Jekyll kennt das Ringen des Guten und des Bösen im Menschen. Er kennt das Hin und Her, das Abwägen und das Sich-Selbst-Kontrollieren, auch um den guten Ruf zu wahren.

    Seine wissenschaftlichen Forschungen erreichen eine völlig neue Dimension.

    Ihm gelingt das schier Unmögliche: Er extrahiert das Böse.

    Dr. Jekyll gelingt die Verwandlung und zieht schließlich als Mr. Hyde unerkannt durch die Straßen Londons. Die Furcht geht in der Stadt um, es ist niemand mehr vor ihm sicher.

    Die Verwandlungen machen ihm aber zunehmend zu schaffen. Wer hat wen in seiner Gewalt? Wohin geht die wissenschaftliche Reise? Tauchen Sie als Zuschauer mit ein in das Leben um 1900 und ringen Sie mit Dr. Jekyll und seinen Freunden Utterson und Lanyon.

     

    Impression von der Bühne am Wasserschloss:

    901c051e ba3f 4400 ac4c bfa2a1f15fcc

    Und noch ein paar Bilder:

    Bar 600
    Buehne Rechts
    Laterne
    Regal
    Regal Ganz
    Skelett
    Stand
    Stand02
    Kitchen 600

    ...es ist wieder soweit...ein Freilichttheater liegt in der Luft...

     

    Dr. Jekyll and Mr. Hyde

     

    JekyllAndHyde Banner01

     

    Anlässlich der 1200-Jahrfeier des Marktes Wolnzach bringen wir heuer erstmals ein Freilichtstück auf die Bühne. Wir spielen den bekannten Klassiker

    plakat2014 250

    Don Camillo & Peppone

    Wer kennt sie nicht, die amüsanten Geschichten über den katholischen Priester Don Camillo und den kommunistischen Bürgermeister Peppone, mit deren Verfilmung der Autor Giovannino Guareschi in den 1950er und 1960er Jahren einen Welterfolg landete. Schauplatz des Stückes ist ein fiktives Dorf in Norditalien, in dem Don Camillo und Peppone mit ihren jeweiligen Anhängern im Dauerstreit liegen und dabei auch keine Handgreiflichkeit und keine List scheuen - und dennoch auf ihre Weise liebenswert sind.

    In Wolnzach streiten sich Don Camillo (Johannes Hartleitner) und Peppone (Erich Lehmair)